Die Schreglmann-Sippe


Die Verbreitung des Namens Schreglmann in Deutschland kann sehr gut mit einem Programm von Christoph Stöpel (siehe Quellen) grafisch dargestellt werden. Das Programm Geogen 3.2 hat als Basis ein Telefonverzeichnis von Deutschland aus dem Jahr 2002 (es gibt eine Weiterentwicklung mit einer 3D-Darstellung der Ergebnisse, Geogen 4.0. Die Basis ist das gleiche Telefonverzeichnis). Für Schreglmann ergab sich folgendes Ergebnis:

"Es wurden 123 Einträge gefunden und in 35 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind etwa 328 Namensträger zu erwarten. Damit tritt der Name unterdurchschnittlich häufig auf."

Das Telefonbuch für Deutschland 2016 zeigt bei der Suche nach Anschlüssen für Schreglmann 131 Treffer. Davon sind 34 Mobiltelefonnummern. 28 Mobilnummern davon werden von der Firma Rainer Schreglmann in Nürnberg gewerblich genutzt, so dass 103 private Festtelefonnummern verbleiben.

Ich war überrascht, denn ich hatte mit einer größeren Verbreitung des Namens gerechnet. Bei der Durchsicht der Wohnorte fällt auf, dass ein großer Teil in einem eng umrissenen Gebiet in der Oberpfalz und dem angrenzenden Oberfranken liegt. Absoluter Schwerpunkt ist der Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab. Daneben sind weitere Schwerpunkte in München und Nürnberg zu erkennen.

Die Erweiterung der Suche auf das deutschsprachige Ausland ergab nur für Österreich nennenswerte Ergebnisse. Ich habe mehrere Personen/Familien mit Namen Schreglmann in den Räumen Wien, Oberösterreich und Salzburg ermittelt. Die Vorfahren der in Hall/ Oberösterreich wohnenden Personen stammen aus dem Dorf Hermannshof/Opf. und wurden 1938 nach Rosenhof bei Regensburg ausgesiedelt. Ihr Urahn Johann Georg Schreglmann stammt aus Penzenreuth/Opf.

In der Folge habe ich kirchliche und staatliche Archive in der Oberpfalz aufgesucht. Dort habe ich folgende Schreibweisen zu der Sippe gefunden:
Schreglman(n), Schregelmann, Shedlman, Schetlman, Schroeglmann, Schröglman(n), Schräglmann, Schrecklmann, Schreckelman, Schreckhlman, Schreklmann, Schleglman, Schlöglmann, Scheglman(n), Schöglman(n), Schoeglman, Schecklman(n), Scheckhlman, Schöcklmann, Schöckhlman(n), Schöckelman, Schäcklmann, Schäckhlman, Schedlman, Schedelman, Schödlman(n), Schödelmann, Schettelman(n).

Bei der Suche im Internet bin ich auf eine Maria Barbara Schredlmann gestoßen, die am 17.07.1791 in Weichs/Dachau als Tochter von Wolfgang Schreglmann und Kunigunde Schreglmann, geb. Reichold, zur Welt kam. Weitere Töchter waren: Kunigunde Schreglmann, Kunigunde Schlöglmann, Katharina Schreglmann. Es sind keine weiteren Träger des Namens Schredlmann bekannt.

Für Leser, die nicht mit der Ahnenforschung vertraut sind, ist die Vielfalt der zum Namen Schreglmann gehörenden Namensvarianten verwirrend. Die hier dargestellten Erkenntnisse stammen zum großen Teil aus der Zeit vor der Einführung von Standesämtern in Bayern im Jahr 1876. Jede Pfarrei/jeder Pfarrer, aber auch jeder Schreiber in den Klöstern und Ämtern hatte seine eigene Schreibweise, so wie man den im nordbairischen Dialekt gesprochenen Namen verstanden hatte.

Ich konnte Verbindung mit einer Mrs. Linda Sharp, geb. Schreglman, in den USA aufnehmen, die ihre Vorfahren in Bayern suchte (sie ist leider 2004 verstorben). Mit ihrer Hilfe und zusätzlichen eigenen Recherchen im Internet habe ich Erkenntnisse über Auswanderer zusammengetragen. In den USA gab es Personennamen mit folgenden Schreibweisen:
Schreglman(n),Schregelman(n), Schregleman(n), Schroegleman(n), Schrigleman, Schriglemaon, Schroeglman(n), Schroegelman(n), Shregelman, Schecklman(n), Scheckleman, Schackelman, Shackleman, Schedelman, Schedlman, Shrezelman, Schrecklman(n), Shrikalman. Nicht zu allen Namensvarianten habe ich nähere Daten.
Anmerkung: Mehrere Varianten stammen von Volkszählungen. Dabei wurden gleiche Personen in mehreren Volkszählungen mit unterschiedlichen Namen erfasst.

Von den vielen Varianten zum Namen Schreglmann gehören nur 11 Varianten lebenden Personen (der letzte bekannte Namensträger Schleglmann ist 1930 verstorben):

Im Telefonbuch für Deutschland 2016 habe ich nach Eintragungen zu den Varianten des Namens gesucht und diese in einer Grafik dargestellt. 4 Namensvarianten sind nicht vertreten. Die Zahl der Eintragungen in einem alten Telefonbuch aus den Jahr 1995 zum Namen Schreglmann war nur geringfügig höher als diejenige aus dem Jahr 2002. Der deutliche Rückgang im Jahr 2016 ist mit der starken Verbreitung von Mobiltelefonen zu erklären, durch die teilweise Festtelefonanschlüsse ersetzt wurden.

Schreglmann: Es sind 103 Telefonanschlüsse im Telefonbuch 2016 eingetragen. Davon ist etwa ein Viertel im Landkreis Neustadt an der Waldnaab lokalisiert.

Schecklmann: Es sind 37 Einträge Schecklmann vorhanden, davon mehr als 30 in der Oberpfalz und dem angrenzenden Oberfranken. In Kirchenthumbach/Opf. befinden sich 17 Anschlüsse zu diesem Namen. Die Varianten Schecklmann, Schrecklmann und Schreglmann sind im 18. Jahrhundert in Höflas/Pfarrei Schlammersdorf/Opf. in einer Familie aufgetreten. In Mexiko ist aktuell eine Person mit Namen Schecklmann bekannt.

Schöcklmann: Es sind 13 Einträge Schöcklmann vorhanden, 9 davon in Vorbach/Opf. und Oberbiberach/Opf. Lautmässig eng mit Schecklmann verwandt. In Vorbach haben zwei Linien der Sippe unter dem Namen Schrecklmann (dabei meine UrUrgroßeltern) gelebt, die sich auf die Haar/Opf. bzw. Penzenreuth/Opf. zurückführen lassen. Die heute dort ansässigen Personen mit Namen Schöcklmann könnten Nachfahren sein.

Schregelmann:Es sind 9 Einträge Schregelmann vorhanden, alle in der Oberpfalz. Diese Schreibweise ist im 17. Jahrhundert in Penzenreuth/Opf. und im 19. Jahrhundert im Weiler Haar/Opf. zu finden. Es ist jedoch eine Schreibweise, die viele heute lebende Träger des Namens "Schreglmann" kennen, da ihr Name nicht selten falsch geschrieben wird.

Scheglmann: Es sind 8 Einträge Scheglmann vorhanden, kein Wohnort in der Oberpfalz. Die Vorfahren stammen aus Eschenbach/Opf., dort u.a. in Verbindung mit dem Namen Schreglman aufgetreten. Der Urahn dieser Linie stammt aus Penzenreuth/Opf. Einige Personen sind bei der Google-Suche sowohl unter Scheglmann wie auch unter Schleglmann verzeichnet, richtig ist Scheglmann. Wie diese Unklarheiten zustande kommen habe ich nicht untersucht. Dies ist kein ausschließlich Internet-spezifisches Problem, da auch Telefonverzeichnisse betroffen sind.

Schöglmann: Es sind 4 Einträge Schöglmann im Raum München vorhanden, kein Wohnort in der Oberpfalz. In Schwarzach bei Deggendorf ist ein Johann Schöglmann bekannt, der nicht im Telefonbuch für Deutschland enthalten ist. In Facebook sind 4 Personen mit diesem Namen angemeldet. Schöglmann ist lautmässig eng mit Scheglmann verwandt. In Burghausen und Umgebung hat im 19. Jahrhundert ein Max Schöglmann Orgeln gebaut und aufgestellt. In der Linie meiner Vorfahren ist diese Variante bei 3 Generationen im 17. und 18. Jahrhundert aufgetreten.

Schröglmann: Es sind 2 Einträge Schröglmann vorhanden, keiner mit Wohnort Oberpfalz. Die Vorfahren stammen aus Amberg/Kleinraigering/Opf. Sie könnten vor dem II. Weltkrieg aus dem Gebiet des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr nach Kleinraigering ausgesiedelt worden sein. Diese Namensform ist in früheren Zeiten in mehreren Orten der nördlichen Oberpfalz, u.a. auch bei meinen Urahnen auf der Haar/Opf. aufgetreten.

Schleglmann: Mit dem Programm von Christoph Stöpel sind keine Ergebnisse zum Namen Schleglmann zu finden. Auch in den aktuellen Telefonbüchern für Deutschland gibt es keine Personen dieses Namens. Die Suchalgorithmen der Suchmaschinen Google, Bing oder Yahoo produzieren bei der Suche nach Personen mit dem Namen Schleglmann falsche Ergebnisse, denn es werden Personen aufgeführt, die in Wirklichkeit Scheglmann heißen. Setzt man die Suchmaschine von AOL ein, dann ist dieser Effekt nicht vorhanden.
In Wörth an der Donau ist am 8.2.1930 ein Ludwig Schleglmann gestorben. Er wurde am 7.9.1865 geboren. Er war Kaufmann von Beruf. Barbara Schleglmann, 1805 in Mallersdorf/ Niederbayern geboren, ist 1834 in Diessen/Ammersee gestorben. Sie war mit dem Färbermeister Johann Georg Steidle verheiratet. Der Sohn Hofrat Johann, Ritter von Steidle, war von 1884-1889 Bürgermeister von Würzburg. Am 22.4.1838 ist der Bürger und Färber Joseph Schleglmann als Bürgermeister der Marktgemeinde Geiselhöring gewählt worden. Im 17. Jahrhundert ist der Name Schleglman(n) sowohl in der Oberpfalz als auch in Oberösterreich aufgetreten.

Schecklman: Kein Eintrag im Telefonbuch für Deutschland. Die Vorfahren (mit Namen Schecklmann) sind 1873 aus Bayern (und wahrscheinlich aus der Oberpfalz) in die USA ausgewandert. Der Name ist in Wisconsin verbreitet. In einer Familienhistorie von Leo Schecklman, der 1891 in Wisconsin/USA geboren wurde, wird sein Familienname Schecklman/Schedlman geschrieben. Im Internet sind umfangreiche Informationen verfügbar.

Schreglman: Kein Eintrag im Telefonbuch für Deutschland. In Buffalo/Erie/New York lebt ein Robert David Schreglman, der 1928 geboren ist. Er besitzt in der Olcott-Street 40 ein Haus, das im Jahr 1900 gebaut wurde und im April 2013 um 49.000 Dollar zum Verkauf angeboten wurde. Nach Aussage der mittlerweile verstorbenen Linda Sharp, geb. Schreglman (siehe oben), ist ihr Onkel kinderlos.
In einem US-Telefonbuch sind Eintragungen von mehreren Personen mit dem Namen Schreglman (unter anderem auch Robert D. Schreglman). Interessanterweise ist bei den Eintragungen das Lebensalter angegeben. Demnach müssten die meisten, wenn nicht alle, bereits verstorben sein. Die Vorfahren von Linda Sharp/Schreglman und Robert David Schreglman stammen aus Penzenreuth/Opf. Bei der Auswanderung im Jahr 1884 haben diese den Namen Schröglmann/Schroeglmann getragen. In Telefonbüchern in den USA sind mehrere Träger des Namens Schreglman(n) in Ohio und Florida registriert. Es kann sich dabei auch um Personen handeln, die erst in jüngerer Zeit dort leben bzw. gelebt haben.

Schedlman(n): Kein Eintrag im Telefonbuch für Deutschland. Frühester Hinweis zur Sippe: Georg Schedlman, 1653 in Moos/Opf. mit 70 Jahren verstorben. Anlässlich der Einberufung des Landtages im Fürstentum der Oberen Pfalz in Amberg im Jahr 1707 ist ein Johann Ulrich Schedlmann als Vertreter des Pflegamts Rieden/des Burgguts Rieden erschienen. Am 16.4.1815 hat eine Maria Schedlmann in Wien/Österreich einen Lorenz Hipp geheiratet.
Weitere Personen mit Namen Schedlmann/Schedlman:
Johann Schedlmann, kgl. Leibgarde Hartschier, 1843 im Alter von 48 Jahren in München verstorben.
Franz Schedlmann, Uhrmachermeister, gem. Adressbuch von München wohnte er 1874 in der Türkenstraße 70.
Bernhard Schedlmann, Pfarrer von 1787-1791 in Feldmoching.
Franz Paul Schedlmann, im Sängerverein Friedberg zwischen 1870-1890 aktiv.
Weitere Träger dieser Namensvariante sind in Eschenbach/Opf. und Erlbach (Truppenübungsplatz Grafenwöhr) im Zusammenhang mit dem Namen Schreglmann nachweisbar.
In der Zeitung "Florida Star" vom 21. Dezember 1963 ist ein Bill Shedlman genannt. Er könnte zur Sippe gehören. An der Universität von Rochester/New York ist eine Marnie Schedlman, Studioprofessor in the Department of Art and Art History, im Jahr 2005 erkannt worden.
Eine Verbindung der Variante Schedlman mit Schecklman ist nachweisbar (siehe Anmerkungen unter Schecklman).

Neben den Einträgen in deutschen Telefonbüchern habe ich in sozialen Netzwerken recherchiert (Anzahl der Nutzerkontos/Accounts).

FACEBOOK, Grafik links: Netzwerk mit weltweit 1,5 Milliarden Nutzern für private Profile zur Darstellung der eigenen Person, zur geschäftlichen Präsenz, für Diskussionsgruppen gemeinsamer Interessen.

TWITTER, Grafik rechts: Kurznachrichtendienst mit weltweit 300 Millionen Nutzern.

Anmerkung:
Diese Nutzer sind wahrscheinlich nicht oder nur teilweise mit den Personen identisch, die Festtelefonanschlüsse besitzen. Personen mit dem Namen Schecklman sind mehrheitlich in den USA beheimatet. Die Nutzerkontos sind im Vergleich zu Festtelefonanschlüssen schnelleren Änderungen unterworfen. Die in den beiden Grafiken verwendeten Daten sind im Februar 2016 erhoben worden.

Bei folgenden Namensvarianten kann ein Zusammenhang mit der Schreglmann-Sippe bisher nicht bestätigt werden:

Schlöglmann: Namensträger Schlöglmann wohnen schwerpunktmäßig im Bezirk Schärding/Innviertel/Oberösterreich und im südöstlichen Bayern (siehe Informationen auf der Startseite).

Schedelman(n): Bisher je einmal im 17. Jahrhundert in Eschenbach/Opf. und in Penzenreuth/Opf. im Zusammenhang mit der Schreglmann-Sippe erfaßt. Eine Anna Maria Schedelmann ist 1679 in Lüdge/Lippe geboren und 1749 dort verstorben. Francis (Heinz) Schedelman, *1880 in Deutschland und Meme (Mimi) Schedelman * 1882 in Deutschland sind 1914 über Bremen nach New York (USA) ausgewandert (Census 1920).

Im Telefonbuch für Deutschland (CD-Info1995) waren noch 3 Telefonanschlüsse auf Namen Schedelmann enthalten. Kein Anschluß davon in der Oberpfalz. Das aktuelle Telefonbuch zeigt keinen Anschluß mehr auf. Im Innviertel/Oberösterreich leben wenige Personen mit diesem Namen. In New York/USA ist eine Melissa Schedelman 2002 bei einem sportlichen Wettbewerb gelistet worden. In Dearborn, Michigan, ist eine Angie Schedelman mit einem Telefonanschluss gelistet.

Schlegelmann: 1923 ist ein Rudolf Schlegelmann aus Zell am Ebersberg/Franken/Bayern nach Hancock/Michigan/USA ausgewandert. Er ist vermutlich seinem Bruder Peter Schlegelmann nachgereist, der am 18.8.1894 in Zell am Ebersberg/Bayern geboren wurde. Er war mit Cecilia Polzin verheiratet, die aus Hancock/Michigan stammte. Träger des Namens Schlegelmann sind/waren auch in den Staaten Oregon, Texas, Illinois, North Carolina, Pensylvania, Florida und Californien ansässig. Die Eltern und die Geschwister von Rudolf und Peter Schlegelmann, die in Zell am Ebersberg lebten, schrieben sich Schlegelmilch. Offensichtlich ist dieser Name bei der Auswanderung verfälscht und dann von den Auswanderern beibehalten worden. Noch heute sind in Zell am Ebersberg Personen mit dem Namen Schlegelmilch ansässig.